Negativbeispiel Bewerbung

Bewerbungstipps #18: Aus der Masse herausstechen, Teil 2 – Wie du deine Bewerbung inhaltlich abhebst

 

Vor einiger Zeit gab es hier schon den ersten Teil des Beitrags „Aus der Masse herausstechen“ mit dem Schwerpunkt wie man eine Bewerbung optisch von anderen Bewerbungen abhebt.

In diesem Teil geht es nun darum die Bewerbung auch inhaltlich von anderen Bewerbungen abzuheben.

 

Wir bekommen in unserem Unternehmen oft Bewerbungen zu sehen, die folgendermaßen aufgebaut sind:

 

 

Auf den ersten Blick nicht schlecht, oder?

Alles ordentlich formatiert, nettes Bewerbungsbild und der Lebenslauf übersichtlich auf einer Seite, wie das ja so viele Bewerbungsratgeber empfehlen…

Dann schauen wir uns das Ganze jetzt mal ein bisschen genauer an.

Allgemein fällt als Erstes auf, dass die Adresse nur ein Mal in der ganzen Bewerbung auftaucht, nämlich im Lebenslauf. Schöner sind die Adresse und die Kontaktdaten in einer Kopf- oder Fußzeile aufgehoben, so dass der Personaler von jeder Seite aus immer gleich den Blick auf die Kontaktmöglichkeiten hat und ihm so die Kontaktaufnahme erleichtert wird.

 

Nun zu den zwei einzelnen Seiten:

  1. Der Lebenslauf:

Als Personaler bekomme ich durch diesen Lebenslauf kein rundes 3D-Bild von Frau Muster. Es ist lediglich ersichtlich, dass sie in vier verschiedenen Unternehmen als Verkäuferin gearbeitet und davor eine Ausbildung als Einzelhandelskauffrau abgeschlossen hat.

Dieser berufliche Werdegang hinterlässt bei dem Personaler mehr Fragezeichen als Antworten und wird nicht dazu beitragen, dass er Frau Muster als potenzielle und qualifizierte Mitarbeiterin wahrnimmt.

Die Fragen, die der Personalverantwortliche durch den Lebenslauf beantwortet haben möchte sind beispielsweise folgende:

  • Was waren die Aufgaben von Frau Muster in den einzelnen Unternehmen?
  • Hat Sie in den unterschiedlichen Unternehmen verschiedene Aufgaben übernommen und deshalb eine große Bandbreite von Fachwissen oder hatte Sie in jeder Position dieselben Aufgaben und ist deshalb jetzt Experte in diesen Bereichen?

Denn bei einer Bewerbung geht es darum, dem Personaler ein so genaues und vollständiges Bild wie möglich von der eigenen Person zu vermitteln und dabei das Wesentliche nicht aus den Augen zu verlieren.

 

Was ist sind noch wesentliche Punkte, die den Personaler interessieren?

  • Hat Frau Muster vielleicht Weiterbildungen absolviert? Wenn ja, wo, welche und wie lange liegen sie zurück?

Hier sollten Bewerben darauf achten sich auch durch solche Punkte von der Konkurrenz abzuheben und dem Personalverantwortlichen zu zeigen, dass sie sich gerne weiterbilden und bereit sich stets Neues dazuzulernen – selbst wenn das Thema eventuell gar nicht zu der neuen, anvisierten Stelle passt.

 

Was bei dieser Bewerbung auch unglücklich aufbereitet ist, sind die Zusatzqualifikationen. Der Personal- oder Fachverantwortliche möchte gerne eine genaue Vorstellung davon, wie gut die Fremdsprachen- und EDV-Kenntnisse der Bewerber sind. Kann Frau Muster nur drei Sätze auf Englisch und einen einfachen Brief in Word tippen oder spricht sie Englisch eventuell sogar fließend und kennt sich mit Word und Excel bestens aus?

Informationen wie Führerschein sollten in einem Lebenslauf nur auftauchen, wenn sie direkt etwas mit dem Job zu tun haben. Mitunter kann es besser sein diese Informationen wegzulassen und dem Gegenüber so zu zeigen, dass man das Wesentliche erkennt und sich auch darauf fokussieren kann.

Zu guter Letzt fehlt unter dem Lebenslauf das Datum und die Unterschrift von Frau Muster.

 

  1. Anschreiben:

Diesen Einstieg in ein Anschreiben haben Personaler bestimmt schon 1000 Mal gelesen und er ist nicht sonderlich originell.

Auch der zweite und dritte Absatz sagt nichts über die Motivation oder die Qualifikationen von Frau Muster aus, sondern gründet sich nur auf leeren Allgemeinsätzen. Der Personaler hat weder Belege noch glaubwürdige Beispiele für die „geforderten Fähigkeiten“, welche Frau Muster angeblich mitbringt. Auch welche Aufgabenbereiche sie in ihren letzten Jobs angeblich abgedeckt hat bleiben hier sehr im Dunkeln und werden in keiner Form näher aufgeführt oder angerissen.

Das Massenanschreiben ist hier so offensichtlich, dass kein Personaler Frau Muster einer anderen Kandidatin vorziehen wird.

Im Mittelteil hebt Frau Muster Ihre Soft Skills hervor, was generell ein guter Ansatz ist. Allerdings sollten auch diese Behauptungen mit Beispielen oder Fakten hinterlegt sein – denn Papier ist geduldig und schreiben kann der Bewerber/die Bewerberin immer viel.

In den letzten beiden Absätzen versucht Frau Muster nochmal etwas Eindruck zu schinden und selbstbewusst zu wirken. Diese Wirkung verpufft allerdings an der schlechten Vorarbeit in den vorherigen Sätzen.

 

Sie wird mit Sicherheit keine Einladung zu einem Bewerbungsgespräch bekommen.

 

Schauen Sie in Ihrer Bewerbung also auf folgende Fakten um sich inhaltlich positiv von Ihren Mitbewerbern abzuheben:

  1. Adresse und Kontaktdaten kommen in Kopf- oder Fußzeilen unter, um so Platz zu schaffen für wichtigere Informationen.
  2. Im Lebenslauf sollten unter den einzelnen Unternehmen und Stellen außerdem mindestens 3-4 Tätigkeitsbeschreibungen zu finden sein (bei Bewerbern über 10 Jahre Berufserfahrung oder über 5 verschiedene Stellen sollten die Stellen die weiter zurückliegen weniger ausführlich beschrieben werden.
  3. Weiterbildungen sollten in einer Bewerbung unbedingt aufgeführt werden!
  4. Zusatzqualifikationen müssen eindeutig abgestuft werden mit Zusätzen wie beispielsweise „Gute Kenntnisse oder „Sehr gute Kenntnisse“
  5. Keine Informationen aufnehmen, welche für die Stellenanzeige nicht relevant sind!
  6. Das Anschreiben und den Lebenslauf immer mit Datum versehen und unterschreiben (händisch oder digital)
  7. Das Anschreiben keinesfalls als Massenanschreiben für möglichst viele Unternehmen verfassen. Außerdem Allgemeinsätze und nichtssagende Aussagen unbedingt vermeiden! Ebenso leere Behauptungen, welche nicht belegt sind.

 

Wenn du nun wissen möchtest, wie du dein Anschreiben optimal verfasst, dann schau dich doch auf unserer Seite hier um. Hier gibt es einige Artikel zum Aufbau und dem Inhalt von Bewerbungsanschreiben und Bewerbungen im Allgemeinen.

 

Falls du Hilfe mit deiner Bewerbung benötigst, helfen wir dir natürlich gerne weiter!

Erfolgreich bewerben mit professionellen und individuellen Bewerbungsschreiben, Lebensläufen sowie kompletten Bewerbungspaketen – geschrieben von Akademikern, Personalern und Experten verschiedenster Branchen.

Vorheriger Beitrag
Bewerbungstipps #17: Bewerbungen in den Sommerferien? Bessere Chancen durch das Sommerloch
Nächster Beitrag
Bewerbungstipps #19: Aus der Masse herausstechen, Teil 3 – Wie du dich persönlich abhebst

Ähnliche Beiträge

Menü